Für Fachkräfte

in KiTas, Schulen & Co.

fachkraefte

Hier finden Sie Vorträge, Seminare und Weiterbildungen für alle, die beruflich mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben. Falls Sie selber Informationsveranstaltungen anbieten, kontaktieren Sie uns gerne.

 

Entdecken, Erleben, Erfahren – Naturerlebnispädagogik für KiTa-Teams
Termine auf Anfrage

Speziell auf die Einrichtung abgestimmt, werden in dieser Fortbildung für Kindergartenteams Wald, Wiese oder angrenzende natürliche Umgebung als elementare Erlebnisorte einbezogen. Gemeinsam soll die umgebende Natur in all ihren unterschiedlichen Facetten durch die Jahreszeiten hindurch entdeckt, erlebt und mit allen Sinnen erfahren werden . In der Regel wird das Programm innerhalb eines Kindergartenjahres, d.h. von August bis zum Juli des darauffolgenden Jahres durchgeführt. Das gesamte Team des Kindergartens bzw. ausgewählte am Projekt teilnehmende GruppenleiterInnen werden im Rahmen von theoretischen und praktischen Einheiten natur- bzw. waldpädagogisch geschult.

……………………………………………………………………………………………………………………..

Forscher-Kids – Naturwissenschaften im Kindergarten
Termine auf Anfrage

Die Lernagentur Abenteuer Lernen e.V. hat einen naturwissenschaftlichen Experimentierkurs speziell für Vorschulkinder ausgearbeitet. Die Fortbildung wird für Teams in Kindergärten angeboten. Im Rahmen der Fortbildung führen die Teilnehmer alle Experimente des Kurses „Forscher-Kids“ durch. Die Referentinnen von Abenteuer Lernen e.V. präsentieren die wissenschaftlichen Inhalte in Kind gerechter Form und vermitteln das notwendige Hintergrundwissen. Die vorgestellten, aufeinander aufbauenden Versuche umfassen folgende Themen: Mischen, Lösen und Trennen von Stoffen, Luft, Sauerstoff und Kohlendioxid, Wasser.

……………………………………………………………………………………………………………………..

Körpersprache und Wirkung
5. September 2017,  8.30 – 16 Uhr

Auf Elternabenden, beim Sommerfest oder im Tür- und Angelgespräch ist es die Körpersprache, die das Bild bestimmt, das sich andere von uns machen. In Übungen aus dem Bereich Schauspiel, Präsentation und Gespräch werden nonverbale Ausdrucksmöglichkeiten besprochen und ausprobiert.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Bonn. Kursanmeldung nur möglich bei Frau Ruth Schreyer, Amt für Kinder, Jugend und Familie: 0228 / 77 57 58, ruth.schreyer@bonn.de

……………………………………………………………………………………………………………………..

Wald- und Naturpädagogik in der KiTa
8. und 9. September 2017, Fr 14 – 18 Uhr, Sa 9.30 – 17 Uhr

Die Wald- und Naturpädagogik bietet eine attraktive Erweiterung für den Alltag in einer KiTa. Der Wald mit seiner Ausstrahlung, den Pflanzen und Tieren, den Naturmaterialien und den vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten bietet für Kinder viele Angebote zum Spielen und Erleben. In dieser Fortbildung werden die Lern- und Handlungsfelder der Waldpädagogik, das ökologische Basiswissen und Gefahrenaspekte in der Natur praxisnah vermittelt. Das Ziel der Fortbildung ist es, die pädagogischen Schwerpunkte der Wald- oder Naturpädagogik praxisnah zu erarbeiten, um diese in der eigenen Einrichtung umsetzen zu können. Sie erhalten Seminarunterlagen und eine Teilnahmebescheinigung.

  • Bildungszentrum des Wissenschaftsladen e.V. Tel. 0228 – 20161 66
  • Veranstaltungsort: LVR-Freilichtmuseum Lindlar
  • Infos und Anmeldung: www.wilabonn.de

……………………………………………………………………………………………………………………..

“Was passiert, wenn…” – Naturwissenschaftliches Experimentieren im Kindergarten
16. September 2017,  9 – 17 Uhr

Die Fortbildung für ErzieherInnen in Kitas soll die Teilnehmenden dazu befähigen, Kinder in den Einrichtungen zu begeisterten ForscherInnen werden zu lassen. Denn wenn das natürliche Bedürfnis der Kinder nach eigenem Forschen gefördert wird, erlernen sie die Welt zu entdecken und verstehen. Sie wollen wissen, was passiert, wenn sie etwas Bestimmtes tun. In der Fortbildung werden sowohl pädagogisches Hintergrundwissen wie auch viele Tipps und Hinweise zur Methodik vermittelt. Die Teilnahme ist kostenlos und steht Kita-MitarbeiterInnen aller Träger frei. Neben einer Teilnahmebestätigung erhalten die Teilnehmenden das Buch ‘Forscherkids’ und freie Verpflegung.

……………………………………………………………………………………………………………………..

Spielen lernen – Bewegung macht schlau
25. September 2017 – 4. Dezember 2017, 3 Termine,  jeweils von 9 – 16 Uhr

Das Lernen in früher Kindheit passiert nicht bewusst. Um hier ein adäquates Umfeld zu gestaltet, benötigt man Kenntnisse der sozialen und emotionalen Entwicklung, dem Spielverhalten und einer entwicklungsgerechten Umgebung.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Bonn. Kursanmeldung nur möglich bei
Frau Ruth Schreyer, Amt für Kinder, Jugend und Familie: 0228 / 77 57 58, ruth.schreyer@bonn.de

……………………………………………………………………………………………………………………..

Umgang mit aggressivem Verhalten
28. September 2017,  19 – 21.30 Uhr

Nach Einschätzung mancher Fachleute gibt es immer mehr Kinder, die aggressives Verhalten oder andere Verhaltensstörungen zeigen. Im KiTa-Alltag kann dies zu nicht unerheblichen Problemen führen. In diesem Seminar wollen wir uns auf Basis des Ansatzes von Jesper Juul mit dem Thema Aggression beschäftigen.

Wie definieren wir Aggression? Wie entsteht Aggression? Welchen konstruktiven Umgang mit Aggression können wir finden? Was tun wir, wenn das aggressive Verhalten dauerhaft anhält? Wie begegnen wir den Eltern des aggressiven Kindes, wie denen des „Opfer-Kindes“? Anhand von Fallbeispielen der Teilnehmerinnen können individuelle Lösungsansätze erarbeitet werden.

  • Perspektiven für das Leben e.V., perspektiven-fuer-das-leben.de
  • Infos auch telefonisch unter 02223 – 923 60
  • Veranstaltungsort: Haus Heisterbach, Gelber Raum, Königswinter

……………………………………………………………………………………………………………………..

Inklusion und Urbane Naturpädagogik
30. September 2017,  10-17 Uhr

Inklusion – die volle gesellschaftliche Teilhabe für Menschen mit Einschränkungen oder Behinderungen –  ist nach der UN-Behindertenrechtskonvention ein Menschenrecht. Die Umsetzung von Inklusion in der Naturpädagogik wirft neue Fragen auf: Wie können wir weiterhin unseren Aufgaben gerecht werden, wenn sich die Rahmenbedingungen aufgrund einer sehr heterogenen Gruppe verändern? Wie können wir Kinder mit speziellem Förderbedarf oder Menschen mit besonderen Bedürfnissen dabei berücksichtigen und gut integrieren? Welche Rolle nimmt der Kontakt zur Natur und ein naturnahes Leben im Hinblick auf inklusive Gruppen ein? Wie können wir Naturkontakte fördern? Im Rahmen dieser Fortbildung lernen die TeilnehmerInnen eine große Bandbreite praktischer Übungen und Spiele kennen und erarbeiten gemeinsam vorstellbare Inklusionsprojekte.

  • Weiterbildungszweig des Querwaldein e.V., wbz.querwaldein.org
  • Veranstaltungsort: Haus der Natur, Bonn, Waldau
  • Anmeldeschluss: 21. September 2017

……………………………………………………………………………………………………………………..

Märchen in der KiTa – Früher, als das Wünschen noch geholfen hat…
30. September 2017,  9 – 16 Uhr

Märchen sind etwas ganz besonderes und Eigenes. Manche Märchenmotive lassen sich bis in die Zeit der Pharaonen zurückverfolgen. Märchen enthalten „Seelenbilder“ und helfen uns, Werte und innere Einstellungen zu entwickeln. An diesem Tag wird geklärt, welche verschiedenen Arten von Märchen es gibt, wie man sie unterscheidet und nach welchen Kriterien Märchen für den Kindergarten ausgesucht  werden. Schließlich kommen wir zu dem Unterschied zwischen bloßem Vorlesen oder Erzählen eines Märchens. In kleinen praktischen Übungen werden Märchen bearbeitet und erzählt.

  • Perspektiven für das Leben e.V., perspektiven-fuer-das-leben.de
  • Infos auch telefonisch unter 02223 – 923 60
  • Veranstaltungsort: Haus Heisterbach, Blauer Raum, Königswinter

……………………………………………………………………………………………………………………..

Einführung in die Pädagogik Emmi Piklers
7. Oktober 2017,  9 – 16 Uhr

»……das Nächstliegende und Einfachste: das kleine Kind in Ruhe sich entwickeln lassen« (Emmi Pikler)

Die ungarische Kinderärztin Emmi Pikler hat mit ihrer Haltung gegenüber Kindern, ihren Forschungen und Studien, den Blick auf das Kind und dessen Entwicklung maßgebend verändert. In dieser  Einführung geht es darum, die Pädagogik Emmi Piklers kennenzulernen. Neben Piklers Ideen zum Spiel und der freien Bewegungsentwicklung wird ein kleiner Schwerpunkt auf der Idee der beziehungsvollen Pflege liegen, die die Pflegesituation im Krippenalltag vom »notwendigen Übel« zu einem harmonischen Zusammentreffen wandeln kann. Anhand von verschiedenen Materialen, durch Kleingruppenarbeiten, mit Selbsterfahrungseinheiten, aber auch durch den gemeinsamen Austausch wird an diesem Tag die Pikler-Pädagogik beleuchtet und die Umsetzbarkeit der Ideen in den Arbeitsalltag der TeilnehmerInnen diskutiert.

  • Perspektiven für das Leben e.V., perspektiven-fuer-das-leben.de
  • Infos auch telefonisch unter 02223 – 923 60
  • Veranstaltungsort: Haus Heisterbach, Gelber Raum, Königswinter

……………………………………………………………………………………………………………………..

Einfach erzählen – Der Fantasie Flügel verleihen
16. Oktober 2017,  9 – 16 Uhr

Lernen Sie Stehgreifgeschichten zusammen mit den Kindern zu erfinden und spannend zu erzählen.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Bonn. Kursanmeldung nur möglich bei Frau Ruth Schreyer, Amt für Kinder, Jugend und Familie: 0228 / 77 57 58, ruth.schreyer@bonn.de

……………………………………………………………………………………………………………………..

Sprachförderliches Verhalten
24. Oktober 2017,  9 – 16 Uhr

Sprache ist Haltung, die als professionelle Haltung dem Handeln der pädagogischen Fachkraft stets voraus geht. Im Kurs wird (Sprach-)Verhalten erarbeitet, das der kindlichen Sprachentwicklung dienlich ist.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Bonn. Kursanmeldung nur möglich bei Frau Ruth Schreyer, Amt für Kinder, Jugend und Familie: 0228 / 77 57 58, ruth.schreyer@bonn.de

……………………………………………………………………………………………………………………..

Erfolgreich Elterngespräche führen
2. und 3. November 2017, Do und Fr jeweils von 9.30 – 17 Uhr

Das einmalige Aufnahmegespräch, fast tägliche Gespräche zwischen Tür und Angel, regelmäßige Entwicklungsgespräche, Gespräche bei besonderen Problemen, zum Beispiel, wenn ein Kind sehr aggressiv oder auch sehr ängstlich ist, oder ein Gespräch, weil es zu einem Konflikt mit Eltern gekommen ist. Im persönlichen Gespräch können, je nach Situation die Emotionen hochkochen und sich Spiralen von Angriff und Verteidigung entwickeln. Verständnis, Wertschätzung und Lösungen sind dann mitunter weit entfernt. Hierfür können Lösungen und Strategien erarbeitet werden und dies fordert Sie als Pädagog/in heraus.

  • Bildungszentrum des Wissenschaftsladen e.V. Tel. 0228 – 20161 66
  • Infos und Anmeldung: www.wilabonn.de

……………………………………………………………………………………………………………………..