Märchen aus Stein

Seit dem 1. April ist es wieder geöffnet, das steingewordene Märchen in einem Eltztal zwischen Koblenz und Cochem. Stolz thront die Burg Eltz auf einem steilen Felskopf inmitten unberührter Natur und strahlt 850 Jahre Geschichte aus. Mit ihrer einzigartigen Architektur und ihrer malerischen Lage ist sie der Inbegriff einer deutschen Ritterburg! Also nichts wie los, Kind und Kegel eingepackt, und auf zu einem unvergesslichen Frühlingsausflug.

Familienwanderung zur Burg

Wer mit dem Auto anreist – von Bonn aus dauert das etwa 1 Stunde und 10 Minuten – parkt auf dem 1,3 Kilometer entfernten Parkplatz und kann dann entweder zu Fuß durch die blühende Natur wandern oder den Pendelbus nehmen, der regelmäßig dort verkehrt. Der Name der Burg stammt vom gewundenen Elzbach, der sie umfließt und wer das romantische Elzbachtal noch ein bisschen intensiver genießen will, kann seine Familienwanderung auch an der Ringelsteiner Mühle in Moselkern starten. Dann geht es bei leichter bis mittlerer Steigung am Elzbach entlang durch das Naturschutzgebiet Eltzer Wald bis hinauf zur Burg Eltz.

Eine unter wenigen

Seit nunmehr 34 Generationen befindet sich Burg Eltz im Besitz der Edlen Herren und Grafen von und zu Eltz und hat alle Wirren der Jahrhunderte unbeschadet überstanden. Damit  gehört sie zu den wenigen niemals zerstörten Burgen in Europa. 500 Jahre lang wurde rund um den Innenhof immer wieder gebaut und ergänzt und so entstand nach und nach ein verwinkeltes Ensemble mit eng aneinander geschmiegten hohen Wohntürmen, Spitzen und Erkern, die der Burg verzaubertes Flair verleihen.

Anschauliche Einblicke ins Leben von einst

Auch wenn das Äußere schon viele Ritterträume wahr werden lässt, sollten Besucher auf jeden Fall eine Führung mitmachen und sich auf eine Zeitreise durch acht Jahrhunderte begeben: Dabei gibt es spannende Einblicke in die Rüstkammer oder den Rittersaal, ins Schlaf- und ins Kinderzimmer oder auch in die Küche. Kunstvoll verzierte Wände, Originalmöbel und -gegenstände vom Kochtopf bis zur Ritterrüstung erzählen vom Leben und den Abenteuern vergangener Zeiten und machen die Führung auch für Kinder zu einem besonderen Erlebnis. Nach vorheriger Anfrage  werden auch altersgemäße Führungen für junge Besucher angeboten.

Wissenswertes

Die Burg ist ab dem 1. April täglich von 9.30 bis 17.30 Uhr geöffnet. Burgführungen beginnen alle 10 bis 15 Minuten und dauern circa 40 Minuten. Ein längerer Blick lohnt sich auch in die Eltzer Rüst- und Schatzkammer, die eine der bedeutendsten privaten Sammlungen mit über Exponaten aus acht Jahrhunderten beherbergt und selbständig besichtigt werden kann. Gold- und Silberkunst, hauchzartes Porzellan und wertvoller Schmuck glänzen hier um die Wette. Zwei gemütliche Burgschänken stillen den großen und den kleinen Appetit – hier gibt es vom belegten Brötchen und der Currywurst bis zum Wildschweinbraten mit Spätzle und Preiselbeeren alles was der Gaumen begehrt.

Mehr Ausflugstipps zu Burgen und Schlössern finden Sie hier.

Fotos: Burg Eltz


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Teilen Sie ihn in den sozialen Netzwerken: