Reise durch den Orient

Lust auf Exotik, aber die Kids mögen kein Sushi? Dann wäre vielleicht der Museumspark Orientalis genau das Richtige! Im Zentrum des traditionsreichen Museumsparks bei Nimwegen, Partner der Erlebnismuseen Rhein Ruhr, steht der Alte Orient. Detailgetreue Nachbauten eine jüdischen Dorfes, einer arabischen Karawanserei und einer römischen Straße entführen die Besucher in das Alltagsleben der Menschen aus 1001 Nacht.

Wohnt der liebe Gott in einer Moschee, in der Synagoge oder doch in einer Kirche? Hat die Bibel recht oder der Koran? Und lebte es sich damals im Alten Orient, als die Heiligen Bücher entstanden sind? Fragen über Fragen, die der Nachwuchs früher oder später stellt. Wenn es um Weltreligionen geht lassen sich Antworten oft gar nicht so leicht aus dem Ärmel schütteln. Ein Familienausflug in den Museumspark Orientalis ganz dicht hinter der niederländischen Grenze kann da nicht nur ausgesprochen hilfreich sein – so ein Entdeckertag im Freilichtmuseum inmitten herrlicher Natur macht auch allen Beteiligten viel Spaß.

Eine Reise durch den Alten Orient

Im Museum vermittelt die Ausstellung “Als Gott noch schrieb” ein facettenreiches Bild von Judentum, Christentum und Islam. All diese monotheistischen Religionen begegnen dem Besucher im Park wieder. Ein Rundweg führt durch rekonstruierte antike Dörfer, in denen es für große und kleine Gäste vieles zu entdecken gibt. Die Verbindung der Religionen untereinander wird dabei stets auf interessante Weise veranschaulicht.

Wie es sich für die Erlebnismuseen gehört, geht es auch im Museumspark Orientalis lebendig und aktiv zu. Über Streicheleinheiten freuen sich die tierischen Bewohner des Parks – Esel, Schafe, Hühner und sogar ein zutrauliches Hängebauchschwein. Darsteller zeigen unterdessen anschaulich womit die Menschen üblicherweise in einem jüdischen Dorf oder im Beduinenlager ihren Alltag zubrachten. So lernen Besucher in der römischen Strasse Gewerbe und Handwerk der historischen Bewohner kennen, genießen auf jüdische Weise Tee und den Duft von Weihrauch oder lassen sich mit einem kunstvollen arabischen Hennatatoo verschönern.

Hier geht’s lang:
Museumspark Orientalis
Profetenlaan 2
6564 BL Heilig Landstichting
Niederlande.

Heilig Landstichting liegt im Südosten von Nimwegen an der Umgehungsstraße Richtung Groesbeek (N842).
Ab dem Bahnhof Nimwegen ist das Museum auch öffentlich mit den Buslinien 5 oder 25 (Richtung Groesbeek) zu erreichen.
Alle Infos unter www.museumparkorientalis.nl/de

Foto: Museumspark Orientalis


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Teilen Sie ihn in den sozialen Netzwerken: