Ronja Räubertochter

Gute Nachrichten für alle großen und kleinen Astrid-Lindgren-Fans: Am Sonntag, den 18. Juni 2017 um 18 Uhr feiert die Familienoper RONJA RÄUBERTOCHTER nach dem gleichnamigen Roman der weltberühmten Kinderbuchautorin Premiere in der Oper Bonn.

Jörn Arnecke, Weimarer Komponist, hat dazu die Musik geschrieben und damit das wunderbare Kinderbuch als ganz große Oper vertont – mit Chor, Statisterie, Orchester, beeindruckender Bühnentechnik und einem Bühnenbild vom Feinsten. Ihrer romantischen Burg- und Waldszenerie hat Bühnen- und Kostümbildnerin Tatjana Ivschina jede Menge Leben eingehaucht. Rumpelwichte geben sich ein Stelldichein mit Wilddruden und Unterirdischen und sorgen dabei für die rechte Stimmung, in der mit Witz und Fantasie die Abenteuer erzählt werden, die Ronja und ihr Freund Birk beim Erwachsenwerden erleben.

RONJA RÄUBERTOCHTER ist eine Produktion der JUNGEN OPERN RHEIN-RUHR, eine deutschlandweit einzigartige Kooperations-Projekt zwischen dem THEATER BONN, dem Theater Dortmund und der Deutschen Oper am Rhein. 

Weitere Aufführungstermine: 21. Juni, 23. Juni, 29. Juni, 7. Juli 2017, jeweils um 18 Uhr sowie 27. Juni um 11 Uhr und 9. Juli 2017 um 16 Uhr Tickets unter www.theater-bonn.de

Tipp für Räuberbanden

Schon im Foyer des Opernhauses können die Zuschauer den Mattiswald, die Räuberhöhle und weitere Überraschungen finden. Am 21. und 29. Juni gibt es zudem ab 17 Uhr auf dem Operndach ein großes Räuberpicknick! Mit Blick über den Rhein können alle Räuberbanden vor dem Besuch der Aufführung ihr mitgebrachtes Abendbrot essen. Für die Kinder gibt es zusätzlich verschiedene Mitmachangebote. Ganze (erwachsene) Räubergruppen erhalten übrigens Rabatt auf den Eintrittspreis: 10 Prozent bei mehr als zehn Räubern, bei mehr als 50 Räubern beträgt der Nachlass sogar 30 Prozent. Kinder zahlen immer nur 60 Prozent des regulären Kartenpreises und somit je nach Platz 6,60 bis 17,20 Euro. Räuberbanden, egal ob groß oder klein, reservieren am besten per Mail an sparte4@bonn.de einen Picknicktisch.

Alle Fotos: © Thilo Beu


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Teilen Sie ihn in den sozialen Netzwerken: